Simultanvorstellung mit GM Andreas Diermair!

Anfängerkurs für Kinder ab 6 Jahren
13. September 2018
Teile die Seite

Simultanvorstellung mit GM Andreas Diermair!

Moritz Röhrer gewinnt Offene U14-Bezirksmeisterschaft!

 

Ein besonderes Highlight hat der Schachklub Schilcherland zum krönenden Abschluß der 3. Offenen U14-Bezirksmeisterschaft in der Brunnenstube in Deutschlandsberg geboten:
Der Frauentaler Schachgroßmeister Andreas Diermair gab nach der Siegerehrung zur großen Freude der Jugendlichen eine Simultanvorstellung mit 20 Teilnehmern!  Diermair gewann die Staatsmeisterschaften 2017 und ist auch einer der Favoriten für das kommende 2. Schilcherlandopen zum Jahreswechsel in Schwanberg! Es versteht sich fast von selbst, dass der Großmeister alle 20 Partien gewonnen hat. Bemerkenswert waren dennoch einzelne Partien, die von den Kindern mit übergroßem Eifer und Einsatz absolviert wurden! Ein herzliches Danke an GM Andreas Diermair für die Vorstellung!
Den Bewerb selbst hat Moritz Röhrer aus Tillmitsch vor Simon Bauer (Frauental) und Kerstin Fabian (St. Martin i. S.) gewonnen. Als bester Teilnehmer des Veranstalters belegte Tobias Maier den 7. Rang.
Die einzelnen Kategoriesieger: Julia Fabian (Mädchen), Sonja Röhrer (U8), Moritz Röhrer (U10), Marvin Aurich (U12) und Kerstin Fabian (U14). Die Meisterschaften wurden an 6 Spieltagen mit insgesamt 11 Runden durchgeführt. Sämtliche Ergebnisse unter:
http://chess-results.com/tnr373178.aspx?lan=0&art=1
Der Obmann vom Schachklub Schilcherland, Wolfgang Gosch, dankte abschließend allen Teilnehmern, dem Organisationsteam, Hans Petz-Ortner als Turnierleiter sowie der Stadtgemeinde Deutschlandsberg unter Bgm. Josef Wallner für die tolle Unterstützung!
Die 4. Offenen U14-Bezirksmeisterschaften werden im Frühjar 2019 vom Schachklub St. Martin i. S. veranstaltet.

 


Foto von Franz Fröhlich 0177: GM Andreas Diermair bei Simultanvorstellung

 

 


Siegerfoto mit Simon Bauer (2.), Moritz Röhrer (1.) und Kerstin Fabian (3.).
Franz Fröhlich, Wolfgang Gosch, Hans Petz-Ortner, GM Andreas Diermair, Wolfgang Heinisch und Sven Aurich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.