Hochkarätiger Schachsport in Bad Schwanberg: GM Gergely Antal siegt beim 3. Schilcherlandopen!




Der Obmann vom Schachklub Schilcherland Wolfgang Gosch sowie Rupert Mauthner vom Tourismusverband Bad Schwanberg zeigten sich bei der Eröffnung in der AULA der Neuen Mittelschule sehr erfreut über den neuerlichen Zulauf an begeisterten Schachspielern. Durch die lobenswerte Unterstützung der Marktgemeinde unter Bürgermeister Karlheinz Schuster und dem Tourismusverband war es möglich, dieses internationale Veranstaltung wiederum durchzuführen!
Unter der Turnierleitung von IA Wolfgang Horvath und seinem Team kämpften 122 Denksportler aus 18 Nationen über den Jahreswechsel auf den 64 Feldern in zwei Gruppen um den Turniersieg. Unter den 23 Titelträgern waren auch 6 Großmeister vertreten! In 9 Runden wurden an den 8 Spieltagen insgesamt 540 Partien absolviert.

In Gruppe A mit 51 Spielern setzte sich nach spannenden Duellen der Turnierfavorit GM Gergely Antal aus Ungarn mit 7 Zählern punktgleich vor GM Toms Kantans (Lettland) durch. Dahiner IM Gal Drnovsek aus Slowenien mit einem halben Zähler Rückstand. Die Damenwertung sicherte sich Nisha Mohota (Indien) vor Anna Kantane (Lettland) und Ana Berke (Kroatien).
Die B-Gruppe mit 71 Spielern wurde eine Beute von Simon Spacapan (Slowenien) vor den Steirern Christian Schwarz und Prof. Klaus Nickl. Bei den weiblichen Teilnehmerinnen war die Salzburgerin Miriam Mörwald vor der Ungarin Angelina Alexandrova und Schwester Magdalena Mörwald erfolgreich. In beiden Gruppen wurden zusätzlich auch zahlreiche Kategoriepreise vergeben.
Das Blitzturnier am Silvesterabend war mit 72 Teilnehmern besetzt. Hier setzte sich GM Toms Kantans vor GM Mathias Womacka und GM Gergely Antal durch.
Sämtliche Ergebnisse sind unter www.chess-results.com> abrufbar!
Innerhalb des Open kam auch die Steirische Einzelmeisterschaft zur Austragung und durfte sich der Frauentaler GM Andreas Diermair wie schon im Vorjahr über den Titelgewinn freuen. Ebenfalls auf dem Podest der Hartberger IM Georg Danner (2.) vor David Schernthaner (3.) vom SK Bärnbach. Die Preise wurden in diesem Bewerb von Landesspielleiter Walter Kastner übergeben.
Im Rahmen der Siegerehrung überbrachte Bürgermeister Karlheinz Schuster herzliche Grüße der Gemeindevertretung und dankte allen Teilnehmern für den Besuch in Bad Schwanberg sowie den Turnierverantwortlichen für die perfekte Abwicklung. Wolfgang Gosch und sein Organisationsteam haben sich auch wieder bereit erklärt, dieses Internationale Open über den Jahreswechsel 2020/21 durchzuführen. Der Dank gilt aber auch besonders allen helfenden Händen rund um diese Veranstaltung welche für optimale Spielbedingungen gesorgt haben!
Teile die Seite
GermanEnglishFrenchRussianSlovenianItalianSpanishHungarianSlovakCzechCroatianAlbanianDanishGeorgianGreekLatvianPolishRomanian